hahn-film Naturfotos + Bildarchiv Zur Startseite
 
Sie befinden sich hier: Startseite | Fotogalerie | Insekten | Wespen, Hornissen | Bildübersicht

Wespen, Hornissen. Die Hornisse Vespa crabro ist die größte Wespenart in Europa. Sie zählt zu den Staaten bildenden Insekten. Ein Volk besteht aus der Königin, den Arbeiterinnen und den Drohnen (Männchen) und zählt zwischen 600 und 700 Mitgliedern. Eine Arbeiterin lebt nur drei bis vier Wochen. Die im Herbst begattete Jungkönigin überwintert in der Erde oder in einem hohlen Baum. Sobald die Tagestemperaturen im Frühjahr steigen, erwacht sie aus ihrer Winterstarre und sucht sich einen geeigneten Platz zum Nestbau. Nach etwa ein bis zwei Wochen beginnt sie mit dem Bau der ersten horizontalen Wabe, in deren Zellen sie ihre Eier ablegt und die Larven, sobald sie geschlüpft sind, mit Futter versorgt. Parallel dazu baut die Königin eine Schutzhülle um die erste Wabe, die die Larven vor Kälte schützt. Sobald die ersten Arbeiterinnen geschlüpft sind, erweitern diese den Wabenbau und füttern die neuen Larven. Zum Wabenbau wird morsches Holz mit den Mandibeln abgebissen, mit Speichel vermischt und zu Zellen oder zur Außenhülle verarbeitet. Mit zunehmender Volksstärke werden immer mehr Waben gebaut, die im Zentrum mit einem Stiel verbunden sind. Ein großes Nest kann bis zu 12 Waben besitzen, eine Höhe von ca. 60 cm und einen Durchmesser von ca. 30 cm erreichen. Hornissen ernähren sich von Insekten, z. B. von kleineren Wespen, von Fliegen, Libellen, Raupen und Bienen, aber auch von süßem Obst, z. B. von Kirschen, Birnen und Weintrauben. Ein großes Hornissenvolk vertilgt täglich ca. 500 Gramm Insekten. Hornissen sind nicht aggressiv. Sie stechen nur, wenn man sie in Nestnähe massiv stört. Aus wissenschaftlichen Untersuchungen weiß man, dass ein Hornissenstich nicht gefährlicher ist als der einer Biene oder Wespe. Hornissen sind bedrohte Tiere und stehen als „gefährdet“ auf der „Roten Liste“. Gefährdungsursachen: Rodung alter Bäume und damit Zerstörung von Nistmöglichkeiten, Pestizideinsatz, illegale Vernichtung von Kolonien. Die Mittlere Wespe Dolichovespula media erreicht eine Volksstärke von ca. 200 Insekten, ihr Nest etwa die Größe eines Fußballs. Sie ist in Deutschland geschützt. Weitere Wespen: Die Norwegische Wespe Dolichovespula norwegica, die Sächsische Wespe Dolichovespula saxonica, die Waldwespe Dolichovespula sylvestris, die Rote Wespe Vespula rufa, die Deutsche Wespe Paravespula germanica (Volksstärke 1000-7000 Insekten, kann in manchen Jahren im Herbst zur Plage werden), die Gemeine Wespe Paravespula vulgaris (Volksstärke 1000-5000 Insekten, kann in manchen Jahren im Herbst zur Plage werden) und die Gallische Feldwespe Polistes dominulus (Nest besteht aus nur einer Wabe, ohne Nesthülle. Volksstärke 10-30 Insekten).

Wespen, Hornissen

Hornisse (Vespa crabo) an Fleisch.
Hornisse (Vespa crabo) an Fleisch.
Hornisse (Vespa crabo) an Aas.
Hornisse (Vespa crabo) an Aas.
Hornisse (Vespa crabo)
Hornisse (Vespa crabo)
Hornisse fißt an Weintraube
Hornisse fißt an Weintraube
Hornisse frißt an Weintraube
Hornisse frißt an Weintraube
Hornisse frißt an Kirsche
Hornisse frißt an Kirsche
Hornisse (Vespa crabro)
Hornisse (Vespa crabro)
Hornissen-Königin (Vespa crabro) auf der ersten Wabe.
Hornissen-Königin (Vespa crabro) auf der ersten Wabe.
Hornisse, Wabenzellen mit Eiern
Hornisse, Wabenzellen mit Eiern
Hornissen-Ei
Hornissen-Ei
Hornissen-Königin auf der Wabe
Hornissen-Königin auf der Wabe
Hornissen-Nest, erste Wabe, mit Larven
Hornissen-Nest, erste Wabe, mit Larven
Hornissennest, Königin auf der ersten Brutwabe
Hornissennest, Königin auf der ersten Brutwabe
Hornissenwabe im Querschnitt, fast schlupfreife Arbeiterin
Hornissenwabe im Querschnitt, fast schlupfreife Arbeiterin
Facettenauge, Hornisse
Facettenauge, Hornisse
Hornissennest mit Larven und Arbeiterinnen
Hornissennest mit Larven und Arbeiterinnen
Hornissennest im Querschnitt
Hornissennest im Querschnitt
Hornissennest
Hornissennest
Hornissennest in einem vom Sturm aufgebrochenen Apfelbaum
Hornissennest in einem vom Sturm aufgebrochenen Apfelbaum
Gallische Feldwespe (Polistes dominulus) beim Trinken
Gallische Feldwespe (Polistes dominulus) beim Trinken
Gallische Feldwespe (Polistes dominulus) beim Trinken
Gallische Feldwespe (Polistes dominulus) beim Trinken
Gallische Feldwespe, hüllenlose Wabenetage
Gallische Feldwespe, hüllenlose Wabenetage
Nest der Deutschen Wespe (Paravespula germanica)
Nest der Deutschen Wespe (Paravespula germanica)
Nest der Mittleren Wespe (Dolichovespula media)
Nest der Mittleren Wespe (Dolichovespula media)
Nest der Waldwespe (Dolichovespula sylvestris)
Nest der Waldwespe (Dolichovespula sylvestris)
Galläpfel an Eichen, Portugal
Galläpfel an Eichen, Portugal
Galläpfel an Eichen, Portugal
Galläpfel an Eichen, Portugal
Galläpfel an Eichen, Portugal
Galläpfel an Eichen, Portugal